Über Q·FOOD

QFOOD Team und Mission

QFOOD wurde von Spezialisten der Lebensmittelindustrie und der -analytik gegründet. Die Geschäftsführung vereint Jahrzehnte lange praktische Erfahrung in der Qualitätssicherung als auch in der Lebensmittelanalytik.

Spezialisiert auf Qualitätssicherung und Analytik

QFOOD ist es durch die Verbindung beider Bereiche gelungen, Lösungen für eine anwendungsfreundliche, fundierte und schnell durchzuführende Analytik anzubieten. Unser wichtigstes Ziel dabei ist die kostengünstige Qualitätsprüfung vor Ort – bei Produzenten und im Verkauf. Erst durch diese unabhängige Analytik können Entscheider in der Lebensmittelbranche ihrer Verantwortung gegenüber Konsumenten wirklich gerecht werden.
Somit lassen sich nun Konsumentenbedürfnisse, wie der Vorzug qualitativ hochwertiger und dabei preiswerter Lebensmittel, mit ökonomischen Interessen der Lebensmittel-Produzenten und Wiederverkäufer verbinden.
QFOOD entwickelt und vertreibt hochwertige Systemlösungen für Analytik, die auch durch eigene Fachkräfte einfach und sicher zu bedienen sind. Ergänzend hierzu bietet QFOOD neben Information und Beratung umfassende Services in allen Bereichen der Lebensmittelprüfung. Hohe Qualität lässt sich nur mit lückenloser Kontrolle erreichen.
Dr. Holger Klapproth
Was gut ist, ist einfach. Was nicht so einfach ist, dass es in wenigen Worten erklärt werden kann, taugt nicht für den anspruchsvollen Produktionsalltag.“
Pascal van Delst
Qualität ist der zentrale Punkt in der Lebensmittel-Branche. Nur über Qualität kann das Verbrauchervertrauen langfristig gewonnen werden.“
Sonja Bednar
Vom derzeitigen Stand der Technik aus ist es nicht nachvollziehbar, warum immer noch die wertvolle Zeit von Spezialisten verwendet wird für Standard-Analytik und aufwendige Geräte-Kalibrierungen.“
Dr. Robert Seidel
Verbraucher entscheiden heute bewusster. Sie sind vielseitig informiert und damit auch leichter zu verunsichern. Schon kleine Vorfälle können dem Image eines Unternehmens dauerhaft schaden. Dies zu reparieren ist ungleich teurer als die Vorab-Investition in Produktqualität.“